zum Directory-modus

BedeckungsgradZoomA-Z

Fachgebiet - Physikalische Chemie, Grenzflächenchemie

Der Bedeckungsgrad (auch Belegungsgrad) gibt das Ausmaß der Adsorption einer Komponente an einer festen Oberfläche wieder. Der Bedeckungsgrad entspricht dem Quotienten aus der Anzahl der adsorbierten Moleküle und der Anzahl der Moleküle, die maximal in einer dicht gepackten monomolekularen Schicht adsorbiert werden können.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Adsorption an FestkörperoberflächenLevel 120 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Beschreibungen von Adsorbtionsphänomenen an Festkörperoberflächen.