zum Directory-modus

Fachgebiet - Neurobiologie

Das Axon (Nervenfaser, Achsenzylinder, Neurit; englisch "axon") ist ein meist einzelner, seltener in Kollateralen aufgezweigter, unterschiedlich langer, zylindrischer Fortsatz einer Nervenzelle. Er entspringt am "Axonhügel" (Colliculus axonis) des Perikaryons der Nervenzelle und endet meist in Aufzweigungen, von denen jeder in knopfförmig verdickten Endigungen (präsynaptische Endigungen oder Endknöpfe) an anderen Nervenzellen oder Effektoren abschließt. Ein Axon besteht aus dem an der Oberfläche gelegenen Plasmalemm, den parallel längsverlaufenden Neurofibrillen und dem interfibrillären Zytoplasma.

Abb.1
Nervenzelle mit Axon (blau)

Siehe auch: Myelinscheide