zum Directory-modus

AtmosphäreZoomA-Z

Fachgebiet - Meteorologie

Die Atmosphäre der Erde gliedert sich in vier Schichten. In der Troposphäre, die in eine Höhe von etwa zehn Kilometer reicht, spielt sich fast ausschließlich das Wettergeschehen ab. Die Stratosphäre reicht bis 50 Kilometer hoch. In ihr befindet sich die schützende Ozonschicht. Dann folgt die Mesosphäre bis circa 100 Kilometer. Bis in diese Höhe hat die Luft folgende Zusammensetzung: zu etwa 75,5 Prozent Stickstoff und zu 23 Prozent Sauerstoff. Den Rest teilen sich die verschiedenen Edelgase sowie Kohlendioxid, Ozon, Wasserstoff und Wasserdampf. Den Abschluss bildet die Thermosphäre. Sie reicht bis zu 700 Kilometer hinauf.

Es ist wahrscheinlich, dass unmittelbar nach der Entstehung der Erde noch gar keine Atmosphäre vorhanden war. Man geht davon aus, dass die heutige Atmophäre das Resultat von Ausbrüchen flüchtiger Bestandteile aus dem Erdinneren (z.B. Vulkanausbrüche) ist bzw. später durch Bakterien und Pflanzen gebildet wurde. Die Zusammensetzung hat sich im Laufe der Erdgeschichte dementsprechend verändert.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

EvolutionLevel 260 min.

BiochemieBiologische GrundlagenAllgemeine biologische Grundlagen

Wie ist es möglich, dass aus chemischen Elementen und einfachsten Verbindungen Leben entstand? Angesichts der lebensfeindlichen Umweltbedingungen auf der noch jungen Erde, hat die Natur eine enorm Vielfalt an Lebensformen auf der Basis einfacher Biomoleküle hervorgebracht.