zum Directory-modus

AntistatikaZoomA-Z

Fachgebiet - Technische Chemie

Sehr hohe Durchgangs- und Oberflächenwiderstände wie die von Polystyrol bedingen, dass Ladungen nur sehr langsam abfließen können. Bauteile sind auf diese Weise oft schon aufgeladen, wenn sie aus der formgebenden Maschine kommen. Durch antistatische Ausrüstung können Oberflächen- oder Durchgangswiderstand so weit vermindert werden, dass die Ladungen genügend schnell abfließen können. Von ihrer Wirkungsweise her gibt es zwei Typen von Antistatika, die elektrisch leitfähigen und die nicht leitfähigen, die aber zusammen mit der Umgebungsfeuchtigkeit die Entstehung einer leitfähigen Schicht bewirken.

Siehe auch: Compoundieren

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

HilfsstoffeLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymerverarbeitung

Der nach der Polymerisation entstandene Kunststoff ist ein Rohstoff, der erst durch weitere Verarbeitungsschritte die gewünschten Anforderungen erfüllt. Wenige Polymere können ohne Zusätze, d.h. Hilfsstoffe, eingesetzt werden. Die Lerneinheit stellt diese Hilfsstoffe kurz vor.