zum Directory-modus

Antigen-präsentierende ZellenZoomA-Z

Fachgebiet - Immunologie, Zellbiologie

Antigen-präsentierende Zellen (antigen presenting cells, APC) sind Fresszellen, die per Endocytose aufgenommene Stoffe zerlegen und kleine Bruchstücke auf ihrer Oberfläche in einem MHC der Klasse II präsentieren, um sie von den T-Helferzellen kontrollieren zu lassen.

Angelockt werden die T-Helferzellen durch die Ausschüttung spezifischer Cytokine.

Siehe auch: Phagocyten , spezifische Immunreaktion

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Autoimmunität - eine EinführungLevel 130 min.

BiochemieMedizinische Chemie und BiochemieImmunologie

Das Immunsystem ist ein sehr effektiver Schutz zur Abwehr von Krankheitserregern. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es sich jedoch gegen den eigenen Organismus wenden. Oft entstehen daraus schwerwiegende Autoimmunkrankheiten wie die multiple Sklerose, rheumatoide Arthritis, Diabetes Typ 1, Morbus Crohn oder die Zöliakie.