zum Directory-modus

anaplerotische ReaktionenZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Unter anaplerotischen Reaktionen versteht man so genannte Auffüllreaktionen im Metabolismus. Das Wort stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet auffüllen.

Hierzu gehören zum Beispiel die Umwandlung der nicht-essentiellen Aminosäuren L-Asp und L-Glu in die Intermediate Oxalacetat und α-Ketoglutatarat durch eine Transaminierungsreaktion oder oxidative Desaminierung. Ein anderes Beispiel ist die durch die Pyruvat-Carboxylase katalysierte Carboxylierung von Pyruvat zu Oxalacetat, welches das Ausgangssubstrat im Citrat-Cyclus darstellt.

Siehe auch: Citrat-Cyclus , Aminosäuren