zum Directory-modus

amphoterZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie

Eine amphotere (von griechisch amphoteros "beiderlei") Verbindung hat sowohl saure wie basische Eigenschaften und kann somit sowohl als Säure (Protondonator) als auch als Base (Protonenakzeptor) reagieren.

Beispiel für eine amphotere Verbindung: Wasser

H2OH++OHH++H2OH3O+

Gegenüber stärkeren Säuren verhalten sich amphotere Verbindungen wie Basen, gegenüber stärkeren Basen wie Säuren.

Amphotere Verbindungen, die durch eine intramolekulare Säure-Base-Reaktion eine kationische und eine anionische Gruppe besitzen, nennt man Zwitterionen oder Betaine (z.B. Aminosäuren).

Siehe auch: Zwitterion , Ampholyte

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Gallium, Indium, ThalliumLevel 160 min.

ChemieAnorganische ChemieChemie der Elemente

Diese Lerneinheit gibt einen Überblick über die Elemente Gallium, Indium und Thallium einschließlich Eigenschaften, Reaktionsverhalten, Nachweis, Vorkommen, Gewinnung und Verwendung der Elemente sowie ausgesuchter Verbindungen.

GermaniumLevel 160 min.

ChemieAnorganische ChemieChemie der Elemente

Diese Lerneinheit gibt einen Überblick über das Element Germanium einschlielich Eigenschaften, Reaktionsverhalten, Nachweis, Vorkommen, Gewinnung und Verwendung des Elements sowie ausgesuchter Verbindungen.

EvolutionLevel 260 min.

BiochemieBiologische GrundlagenAllgemeine biologische Grundlagen

Wie ist es möglich, dass aus chemischen Elementen und einfachsten Verbindungen Leben entstand? Angesichts der lebensfeindlichen Umweltbedingungen auf der noch jungen Erde, hat die Natur eine enorm Vielfalt an Lebensformen auf der Basis einfacher Biomoleküle hervorgebracht.