zum Directory-modus

André Marie AmpèreZoomA-Z

Biographie

Geboren
22. Januar 1775 in Polèymieux-au-Mont-d´or (bei Lyon, Frankreich)
Gestorben
10. Juni 1836 in Marseille

Die SI-Basiseinheit für den elektrischen Strom wurde nach ihm benannt. Früher war 1 A definiert als die Stromstärke, die aus einer wässerigen Silbernitrat-Lösung in einer Sekunde 1,1180 mg Silber abscheidet. Nach der zurzeit geltenden Definition fließt die Stromstärke 1 A, wenn zwischen zwei, im Vakuum parallel im Abstand von 1 m befindenden, geradlinige unendlich lange Leiter, von vernachlässigbar kleinem kreisförmigem Querschnitt, eine elektrodynamische Kraft von 2 10 7 N je Meter Leiterlänge wirkt.

Chronologie

1775Geboren am 22. Januar in Polèymieux-au-Mont-d´or (bei Lyon, Frankreich)
Ampere fiel schon früh als wissbegieriges Kind und durch sein gutes Gedächtnis auf.
Er beschäftigte sich mit Botanik, Metaphysik und Psychologie bevor er Mathematik und Physik studierte.
Physik- und Mathematiklehrer in Bourg-en-Bresse und Lyon
Professor für Mathematik an der Ecole Polytechnique in Paris.
Professor für Physik im Collège de France.
1836Gestorben am 10. Juni in Marseille