zum Directory-modus

AlkylierungZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Bezeichnung für die Einführung von Alkyl-Gruppen (z.B. Methyl-, Ethyl-, Propyl-, vgl. Alkyl...) in organische Verbindungen durch Substitution oder Addition. Das Alkyl kann an Kohlenstoff-, Sauerstoff- , Stickstoff-, Schwefel-, Silicium- oder Metall-Atome gebunden werden. Die Alkylierung spielt bei der Herstellung von Kraftstoffen (Alkylate), Ethylbenzol und auch Alkylbenzolen, Kunststoffen, Farbstoffen, Arzneimitteln usw. eine wichtige Rolle.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Herstellung von Ethylbenzol durch Gasphasen-AlkylierungLevel 230 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

In dieser Lerneinheit wird die industrielle Herstellung von Ethylbenzol durch Gasphasen-Alkylierung veranschaulicht.

Einführung in die Reaktionen der Enole und EnolateLevel 230 min.

ChemieOrganische ChemieKeto-Enol

Die Lerneinheit behandelt die Racemisierung, Alkylierung und Halogenierung von Enolen.