zum Directory-modus

AktivitätZoomA-Z

Fachgebiet - Thermodynamik

In realen Lösungen sind die gelösten Teilchen nicht mehr völlig frei beweglich. Dadurch werden geringere Konzentrationen vorgetäuscht. Die nach außen wirksame Konzentration bezeichnet man als Aktivität a. Man erhält die Aktivität a durch Multiplikation der Stoffmengenkonzentration mit dem Aktivitätskoeffizienten ƒ. Je konzentrierter die Lösung ist, umso mehr weicht ƒ von 1 ab.

Fachgebiet - Kernphysik

Die Aktivität eines radioaktiven Stoffes ist ein Maß für die von einer Probe ausgehende Strahlungsmenge pro Zeiteinheit. Sie ist definiert als die Zahl der Kernzerfälle pro Zeiteinheit. Die Einheit der Aktivität ist das Becquerel (Bq). Ein Bq entspricht einem Kernzerfall pro Sekunde. Eine veraltete Einheit für die Aktivität ist das Curie (Ci), 1 Ci = 3,71010 Bq.

Fachgebiet - Biochemie, Reaktionskinetik

In der Biochemie ist die Aktivität oder Enzymaktivität ein Maß für die Geschwindigkeit, mit der ein Substrat vom Enzym oder Katalysator in ein Produkt umgesetzt wird. Die SI-Einheit ist das Katal (kat). Ein Katal ist definiert, als die Enzymmenge, die unter Standardbedinungen 1 mol Substrat pro Sekunde umsetzt. Eine veraltete, aber noch gebräuchliche Einheit ist die Enzym-Einheit, Unit (U). Sie ist definiert als die Enzymmenge, die unter Standardbedingungen ein μmol Substrat pro Minute umsetzt (1 U = 16,67 nkat; 1 kat = 1 Mol/s = 6107 U). Bezieht man die Aktivität auf die Masse des Enzyms bzw. Katalysators, erhält man die spezifische Aktivität in kat/kg oder U/mg. Die molekulare Aktivität (Wechselzahl) ist definiert als die Anzahl der Substratmoleküle, die unter Standardbedingungen von einem aktiven Zentrum eines Enzyms pro Zeiteinheit (1 s) umgesetzt werden.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Aktivität versus KonzentrationLevel 215 min.

ChemieAllgemeine ChemieFlüssigkeiten

Zwischen der Aktivität und der Konzentration besteht eine Beziehung. Auf diese Beziehung wird in der Lerneinheit näher eingegangen.

LöslichkeitsproduktLevel 145 min.

ChemieAllgemeine ChemieThermodynamik

Beschreibung des Löslichkeitsproduktes an verschiedenen Beispielen.

Chemisches Potenzial realer Mischungen – AktivitätenLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Es wird die Konzentrationsabhängigkeit des chemischen Potenzials idealer und realer Mischungen gezeigt. Dazu wird die Aktivität und deren Koeffizienten eingeführt und deren Bedeutung für die thermodynamische Gleichgewichtskonstante behandelt.

Binäre Gas/Flüssigkeitsgleichgewichte - Raoult-FallLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Wir betrachten in diesem Kapitel binäre Systeme, in denen Gleichgewicht zwischen einer flüssigen und gasförmigen Phase besteht. Zielgröße ist der Dampfdruck eines Lösemittels in Abhängigkeit von der Konzentration eines wenig flüchtigen gelösten Stoffes.

Binäre Gas/Flüssigkeits-Gleichgewichte - Henry-FallLevel 120 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Wir betrachten in dieser Lerneinheit binäre Systeme mit einer flüssigen und gasförmigen Phase. Zielgröße ist die Stoffmenge eines Gases, die sich im Phasengleichgewicht für gegebenen Gasdruck in einem Lösemittel einstellt.