zum Directory-modus

agostische WechselwirkungZoomA-Z

Fachgebiet - Metallorganische Chemie, Quantenphysik

Organometallverbindungen mit einem elektrophilen Metallzentrum sind in der Lage, schwache Wechselwirkungen zu Wasserstoff-Atomen von C-H-Bindungen auszubilden, die als agostische C-H···M-Wechselwirkungen bezeichnet werden. Es handelt sich um Dreizentren-Zweielektronen-Bindungen (3z-2e), die auch als σ-Komplexbildung mit einer C-H-Bindung verstanden werden können. Übliche Formelschreibweisen sind:

Abb.1
Agostische Wechselwirkungen

Es ist zu beachten, dass ein grundsätzlicher Unterschied zu normalen Wasserstoff-Brücken (X-H-Y wie O-H-O, F-H-F,...) besteht, die Dreizentren-Vierelektronen-Bindungen (3z-4e) darstellen.