zum Directory-modus

AgaroseZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Agarose ist ein Polysaccharid aus Agarobiose-Bausteinen. Diese bestehen aus D-Galactopyranose-Einheiten, die β-1→4-glycosidisch mit 3,6-Anhydro-L-galactopyranose verknüpft sind. Mit etwa 70 % stellt Agarose die Hauptkomponente des Agars dar. Sie ist eine der stärksten Gelbildner und für die Gelierfähigkeit des Agars verantwortlich.

Agarose bildet nach dem Erhitzen spontan ein festes Gel (Agarose-Gel). Dieses wird z.B. als Matrix für die Elektrophorese sowie als Trägermaterial in der Säulenchromatographie verwendet. Aufgrund ihrer Porengröße eignet sich Agarose gut zur Trennung von Makromolekülen mit molare Massen von 200.000 bis mehrere Millionen g/mol.

Siehe auch: Agar