zum Directory-modus

AdrenalinZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Abb.1
Strukturformel von Adrenalin

Das Stesshormon Adrenalin ((R)-1-(3,4-Dihydroxy-phenyl)-2-methylamino-ethanol, Epinephrin, Suprarenin) ist ebenso wie verwandten Hormone Noradrenalin und Dopamin ein Catecholamin und wird im Nebennierenmark und in sympathischen Ganglien gebildet. Die normale Konzentration von Adrenalin im Blut liegt unterhalb von 100 ng/l (546 pmol/l).

Adrenalin wird bei körperlicher oder seelischer Belastung und bei Verletzungen ausgeschüttet, es wirkt vor allem pulsbeschleunigend und erhöht den systolischen Blutdruck. Der Körper wird durch diese Reaktion auf den Kampf oder Flucht vorbereitet, indem Fett- und Zuckervorräte des Körpers mobilisiert werden.

Siehe auch: Dopamin , Noradrenalin

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Botenstoffe - eine EinleitungLevel 140 min.

BiochemieSignal- und StofftransportBotenstoffe

Diese Lerneinheit führt in das Thema der Botenstoffe und Hormone ein.

Hormone des MenschenLevel 2120 min.

BiochemieSignal- und StofftransportHormone

Was sind Hormone, wie und wo werden sie gebildet und wie wirken sie im menschlichen Organismus? Diese Lerneinheit stellt die wichtigsten Hormone vor.

NeurotransmitterLevel 140 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Was sind Neurotransmitter, wie sind sie aufgebaut und wie wirken sie im menschlichen Organismus? Eine Einführung.