zum Directory-modus

AcroleinZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

CH2=CH-CHO, Propenal, Acrylaldehyd, Allylaldehyd. Farblose, toxische Flüssigkeit mit stechendem Geruch.

Bei mehreren Versuchen mit Bakterien- und Säugetierzellen hat sich die Verbindung als mutagen und genotoxisch erwiesen. Acrolein entsteht als gesundheitsgefährdendes Nebenprodukt bei der überhöhten Erhitzung von Pflanzenölen. Über 240°C erhitzte Pflanzenöle enthalten etwa 400μg Acrolein pro L Öl.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Hückel-MO: Heteroatome, AcroleinLevel 245 min.

ChemieTheoretische ChemieHückel-MO

Am Beispiel des Moleküls Acrolein wird erläutert, wie eine Hückel-Rechnung durchgeführt wird und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind. Insbesondere wird auf die Rolle von Heteroatomen eingegangen und es werden die Begriffe Heteroatom-Parameter, Säkulardeterminante, Bindungsordnung, Atomladung, Elektronendichte und Gesamtenergie am Beispiel von Acrolein erläutert.