zum Directory-modus

John Jacob AbelZoomA-Z

Biographie

Geboren
19. Mai 1857 in Cleveland, Ohio (USA)
Gestorben
26. Mai 1938 in Baltimore, Maryland (USA)

John J. Abel war ein amerikanischer Biochemiker, der als Mitbegründer der modernen Pharmakologie gilt. Nach längeren Studien an verschiedenen europäischen Universitäten erhielt er 1890 eine Professur an der medizinischen Fakultät der Universität von Michigan. Drei Jahre später wurde er an den ersten Lehrstuhl für Pharmakologie in den USA an die Johns-Hopkins-Universität berufen. Dort konnte er 1897 erstmals das Hormon Adrenalin isolieren. In der Lehre wirkte er auf eine stärkere experimentelle Ausbildung und eine stärkere Einbindung der Studenten in Forschungsaktivitäten hin. 1926 berichtete er von der erfolgreichen Isolierung und Kristallisierung des Insulin. Er war Mitbegründer der wissenschaftlichen Zeitschriften "Journal of Biological Chemistry" und "Journal of Pharmacology and Experimental Therapeutics".

Chronologie

1857Geboren am 19. Mai in Cleveland, Ohio (USA)
1883Abschluss des Medizin-Studiums an der Universität von Michigan
1883 - 1884Physiologische Studien an der Johns-Hopkins-Universität, Baltimore
1885 - 1888Aufenthalt in Europa, Studien an verschiedenen Universitäten
1888Erhalt des medizinischen Doktorgrades der Universität Strasbourg
1890Professur an der Universität von Michigan
1893Professur an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, Maryland
1897Isolierung des Adrenalin
1905Mitbegründer der Fachzeitschrift "Journal of Biological Chemistry"
1909Mitbegründer der Fachzeitschrift "Journal of Pharmacology and Experimental Therapeutics"
1926Isolierung und Kristallisation des Insulin
1938Gestorben am 26. Mai in Baltimore, Maryland (USA)