zum Directory-modus

ÄquivalentmethodeZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie, Analytische Chemie

Bei einer Äquivalentmethode zur Bestimmung der mittleren Molmasse von Polymeren misst man eine Eigenschaft des Moleküls, die indirekt Rückschlüsse auf die Molmasse erlaubt. Ein Beispiel dafür ist die Endgruppenbestimmung. Die Messwerte lassen nur dann auf die Molmasse schließen, wenn die Anzahl der Endgruppen pro Molekül genau bekannt ist. Polyester enthalten z.B. bei stöchiometrisch 1:1 eingesetzten Edukten pro Polymermolekül eine Carboxy-Gruppe, die durch acidimetrische Titration bestimmt werden kann. Man dividiert die Masse der Polymerprobe durch die Anzahl der ermittelten Säuregruppen und erhält so das Zahlenmittel.

Siehe auch: Relativmethode , Absolutmethode , Zahlenmittel

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Einführung in die Molmassenbestimmung von PolymerenLevel 220 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Die verschiedenen Methoden zur Molmassenbestimmung von Polymeren werden in einer Übersicht vorgestellt und charakterisiert. Zahlen- und Gewichtsmittel der Molmasse werden verglichen.